Das erste Mal mit Mamas Freund Teil 5

Wenig später hatte sie ihre Sachen gepackt und im Kofferraum von Thorstens schwarzem Cabriolet verstaut. Sie nahm auf der Rückbank Platz und wartete auf ihre Mutter. Julias Mutter stand währenddessen in der Küche und führte ein Telefonat mit ihrer Schwester. Nachdem sie aufgelegt hatte, trat sie hinaus auf die Straße, wo Julia bereits im Wagen… Das erste Mal mit Mamas Freund Teil 5 weiterlesen

Das erste Mal mit Mamas Freund Teil 4

Der nächste Morgen kam. Es war ein sonniger Augusttag und schon um 8 Uhr in der Früh verwöhnten die Sonnenstrahlen Julias Gesicht durch das Fenster, als Thorsten ins Zimmer kam um das Rollo hochzuziehen. „Hey Schlafmütze, guten Morgen“, lächelte der gut aussehende Zahnarzt sie an. Julia brauchte einen Augenblick um sich an die Geschehnisse des… Das erste Mal mit Mamas Freund Teil 4 weiterlesen

Das erste Mal mit Mamas Freund Teil 3

Freitag Abend Es war Freitag Abend und Thorsten und Julias Mama waren nach Hause gekommen. So wie sie Thorsten kannte würde er bald vorschlagen die beiden zum gemeinsamen Essen einzuladen. Sie würden mit seinem Sportwagen in die Stadt fahren und zu einem teuren Italiener gehen. Dazu würde man von ihr verlangen sich richtig rauszuputzen, denn… Das erste Mal mit Mamas Freund Teil 3 weiterlesen

Das erste Mal mit Mamas Freund Teil 2

Jetzt lag Julia in ihrem Bett. Dennis hatte ihr bestimmt ein dutzend SMS geschrieben, doch Julia hatte keine Lust sie zu lesen. Stattdessen schrieb sie lieber ihrer besten Freundin Sveny, die in diesem Moment für sie da war. Am Abend kamen ihre Mutter und Thorsten nach Hause. Thorsten, das war der Freund ihrer Mutter. 45… Das erste Mal mit Mamas Freund Teil 2 weiterlesen

Das erste Mal mit Mamas Freund

„Ich kann nicht glauben, dass er das getan hat“, schrieb Julia in der SMS an ihre beste Freundin Svenja. Die rothaarige 18 jährige lag heulend auf ihrem Bett und schluchzte. Neben ihr auf dem Kopfkissen lag ein Bild, das Julia und ihren Exfreund Dennis gemeinsam zeigte, sie hatte es zerrissen. In den nächsten Stunden würde… Das erste Mal mit Mamas Freund weiterlesen

Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 9

Liebes Tagebuch, Die Geschichte, die ich dir gestern Abend geschrieben habe, hat mich noch lange beschäftigt.  Wenn ich jetzt darüber nachdenke weiß ich wie dumm es war kein Kondom zu benutzen. Doch in diesem Moment hatte mich meine Lust einfach überwältigt. Ich habe gar nicht daran gedacht und ich hätte auch keins zu Hause gehabt.… Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 9 weiterlesen

Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 8

Liebes Tagebuch, Es tat tatsächlich etwas weh, weil ich so eng war. Ich versuchte ihn aufzuhalten. „Dominik, ich bin viel zu eng…“, flehte ich erfolglos. Aber mein Bruder ließ sich nicht aufhalten. Er drückte seinen harten Stab tiefer in mich hinein. Es kam mir vor wie eine Ewigkeit, die der lange Schwanz brauchte um in… Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 8 weiterlesen

Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 7

Liebes Tagebuch, Es wurde unbequem auf den harten Fließen. Deswegen stand ich schnell auf. Ich packte meinen Bruder an der Hand und zog ihn mit in mein Zimmer. Schnell schloss ich die Tür hinter uns und schubste den nackten Dominik aufs Bett. Dann trat ich einen Schritt auf ihn zu. Jetzt wollte ich wissen wie… Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 7 weiterlesen

Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 6

Liebes Tagebuch,  Es ist Zeit dir zu erzählen, wie die Geschichte mit Dominik und mir weitergeht: Ich schaute Dominik an. Immer noch kniend begann ich ihn anzuflehen. „Bitte, sag Mama und Papa nichts… sie werden das nie verstehen… aber weißt du… ich habe noch nie einen Jungen gesehen, ich war einfach so neugierig… und du… Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 6 weiterlesen

Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 5

Liebes Tagebuch, Heute erzähle ich dir, wie es mit Dominik und mir weiterging: Während ich mich abzustützen versuchte, riss ich die Klinke nach unten. Dominik hatte nicht abgeschlossen und so öffnete sich die Tür. Ich schaffte es noch mit einer Hand meinen Fall abzufedern, die andere Hand steckte noch immer zwischen meinen Beinen. Ohne Slip… Entjungfert vom Stiefbruder (Anitas vertraut sich ihrem Tagebuch an) Teil 5 weiterlesen